Struktur

Die White Owl Capital AG mit ihren Tochtergesellschaften, zusammengefasst WOC-Gruppe, konzipiert Energiefonds für private und institutionelle Anleger. Zu diesem Zweck erwirbt und veräußert die WOC-Gruppe Kraftwerke bzw. Anteile an Kraftwerken im In- und Ausland.

Ziel der Geschäftstätigkeit ist es, das betreute Investmentvermögen kontinuierlich auszubauen, da es die Grundlage für die Generierung von wiederkehrenden und einmaligen Managementerträgen bildet. Durch den Aufbau eigener Beteiligungen an Solar- und Windkraftanlagen eröffnen sich weitere Ertrags- als auch Erwerbschancen sowie der Zugang zu stabilen Erlösen aus dem Stromverkauf und der Wertoptimierung von Anlagen.

Die White Owl Capital AG ist die Holding des Konzerns und nimmt die zentrale Leitungsfunktion wahr. Zu den angegliederten Zentralfunktionen zählen Rechnungswesen, Risikomanagement, Recht, Personalwesen und IT.

Unter dem Dach der Holding sind mehrere Tochtergesellschaften angesiedelt: Die WOC Asset Management ist für das laufende Management der betreuten Anlagen in Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland zuständig. In der WOC Advisory GmbH sind alle für das Neuanlagegeschäft wichtigen Funktionen angesiedelt. Die Gesellschaft erbringt zudem Service- und Managementleistungen für institutionelle Kapitalanlagegesellschaften, die Energie-Spezialfonds auflegen, oder übernimmt das Investitions-Management für Direktinvestoren. Die nicht operativ tätige WOC Development GmbH & Co KG verwaltet im Rahmen von Projektentwicklungen bzw. bei Bestandsobjekten die eigenen Beteiligungen bzw. Co-Investments der WOC-Gruppe.

Die Verwaltung privater Anleger erfolgt durch die WOC Treuhand GmbH. Weitere Informationen zu dieser Gesellschaft unter: www.whiteowl-treuhand.de.